Vegane Schuhe - eine stylishe Alternative

 
P6173785.JPG

Mittlerweile gibt es sehr viele schöne vegane Schuhe in allen Formen und FArben. Optisch kaum zu unterscheiden von lederschuhen.

 

Heute möchte ich Dir ein paar sehr stylishe und erschwingliche Alternativen zu Lederschuhen aufzeigen und etwas aufklären, was die Herstellung vieler herkömmlicher Lederschuhe angeht.

Einiges wird einem erst Bewusst, wenn man sich damit auseinandersetzt. So ging es auch mir. Ich möchte also nicht verachtend auf diejenigen zeigen, die Lederschuhe tragen, sondern einfach nur inspirieren und vielleicht zum Umdenken anregen.

 
 

Was macht vegane Schuhe aus?

Wenn Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, für vegane Schuhe entscheidest solltest Du bedenken, dass auch andere Materialien von Tieren stammen können.
Dies sind Materialien wie Wolle, Felle (Lammfellsohle), Seide und sogar Klebematerialien aus Schlachtabfällen .

 

Vegan ist nicht gleich nachhaltig

Nicht jeder vegane Schuh ist auch automatisch "sauber", fair und nachhaltig. Einige Lederimitate werden aus Kunststoffen auf Erdölbasis hergestellt. Deren Verarbeitung kann ebenfalls kritische Substanzen erzeugen.
Zudem können sie bedenklich für die Umwelt und die eigene Gesundheit sein. (Mehr zum Thema)-
Achte also lieber auf die verwendeten Materialien und die Lieferkette. 

 
 

Materialien für Vegane Schuhe

An neuen Materialien wird zur Zeit sehr viel geforscht. Es gibt sogar Schuhe aus Pinatex - einer Zellstofffaser aus Ananasblättern. Weitere Materialien sind unter anderem Pilzfasern, Kork, Holz, Naturkautschuk, Baumwolle, Leinen, recyceltes PET. Da  das Thema sehr umfangreich ist, gibt es hierzu zeitnah einen ausführlicheren Post.

 

Was an günstigen Lederschuhen bedenklich sein kann

"Ist es wenigstens echtes Leder?" oder "Krass! Für echtes Leder... und so günstig"... diese Aussagen hört man öfter mal.
Ich muss zugeben, dass ich früher auch so gedacht habe. "Leder ist ein Naturprodukt". Ja, theoretisch irgendwie schon praktisch dann doch nicht. Leder aus einigen asiatischen Ländern ist sehr günstig und wird daher für eine Vielzahl günstiger Lederprodukte verwendet. Das obwohl Kühe in Indien eigentlich heilig sind.

Die Produktion in solchen Ländern geht oft zu Lasten von Mensch und Natur. 
Für die Gerbung wird Chromsalz (Chrom III) verwendet. Oftmals falsch angewandt, so dass dabei das giftige Chrom VI entsteht. Nicht nur, dass der Herstellprozess keinerlei Arbeitsschutzmaßnahmen für die Arbeiter beinhaltet, sondern gelangt auch das Abfallprodukt - eine giftige Chrombrühe - in die Seen und Flüsse. Das führt wiederum zu Erkrankungen der Menschen vor Ort. 

In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Rückrufe von günstigen Lederschuhen, die das giftige Chrom VI enthielten.
Man beachte, dass man im Sommer die Ballerinas auch mal ohne Socke trägt. Keine schöne Vorstellung, oder?

 
 

Günstige Lederschuhe made in EU

Auch das ist kein Garant für "saubere Schuhe". Schuhe können in der EU gefertigt werden und das Leder kann dennoch aus Asien stammen. Solange die Lieferkette nicht transparent ist, weiß man es eben nicht.
Zudem gibt es auch in Europa Ländern, in denen unter unfairen Bedingungen produziert wird. (Hierzu aber in Kürze mehr)

 

Die Stylishen Alternativen

Nun möchte ich Dir aber endlich zeigen, was ich so an Alternativen für Dich gefunden habe.

** Wenn Du nix siehst, musst Du die Seite nochmal aktualisieren" **

Anmerkungen / Werbung

Dieser Post wurde nicht gesponsort oder bezahlt. 
Die Schuhe, die ich trage sind von der Marke Bahatika und haben mich ca. 120 EUR gekostet.
Da ich sie aber erwähne muss ich sie neuerdings als Werbung kennzeichnen.

Des Weiteren handelt es sich bei den Empfehlungen, um Affiliate-Links. 
Ich würde also eine sehr geringe Provision erhalten, solltest Du tatsächlich auf die Links klicken und ein Produkt kaufen.
Es wäre also ein minimales Honorar für die kostenlose Arbeit ;) 

 
Sandra MeyerComment